Arbeitsmigration und der japanische Pflegemarkt – Christian Morgenstern | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Arbeitsmigration und der japanische Pflegemarkt

Japan-Philippines Economic Partnership Agreement

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Japanologie, Note: 1,3, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Modernes Japan), Veranstaltung: Betriebs- und Volkswirtschaft Japans nach der Bubble Economy, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels der japanischen Gesellschaft
wurde der politische Diskurs zum Thema Arbeitsmigration in den letzten Jahren jedoch
neu aufgerollt. Die Debatte wurde ausgelöst durch die Veröffentlichung des Berichtes
Replacement Migration: Is it a Solution to Declinig and Ageing Populations? der
Vereinten Nationen im Jahr 2000. Diesem Bericht zufolge seien bis zum Jahr 2050 etwa
553 Millionen Migranten notwendig, um das Verhältnis zwischen erwerbstätiger und
nicht erwerbstätiger Bevölkerung auszugleichen (vgl. Vogt 2009: 6). Abgesehen davon,
dass Zuwanderung in diesem Ausmaß als eher unwahrscheinlich erscheint, zeigten die
am Diskurs beteiligten Akteure jedoch erstmalig Ambitionen, die unübersichtliche
Immigrationspolitik in einem gemeinsamen, strategischen Ziel zu vereinen. Der
Hauptstreitpunkt lag dabei auf der Frage, ob Japans Immigrationsrichtlinien zukünftig
gelockert werden und offiziell auch ungelernten Kräften die Einwanderung nach Japan
ermöglicht werden soll, um durch den demographischen Wandel entstehende Lücken
auf dem Arbeitsmarkt zu füllen. Ein erstes Ergebnis des Diskurses, welches Arbeitsmigration als eine mögliche Option versteht, dem demographisch bedingten
Rückgang der Erwerbsbevölkerung entgegenzuwirken, ist die Verabschiedung so
genannter Economic Partnership Agreements (EPA). EPA sind bilaterale Abkommen
mit ausgewählten Staaten, die es ausländischen Arbeitskräften je nach Vertragsinhalt
ermöglichen, eine sektorspezifische Ausbildung in Japan zu absolvieren und
anschließend für eine befristete Zeit in Japan zu arbeiten. Diese wurden unter anderem
bereits mit Staaten wie Singapur, Indonesien und den Philippinen unterzeichnet (vgl.
MOFA 2010a: Internet).
Anhand der Ausarbeitung der Vertragsinhalte am Beispiel des Japan-Philippines
Economic Partnership Agreement (JPEPA) welches im Jahre 2009 in Kraft trat, soll im
Folgenden analysiert werden, wie sich ein solcher Vertrag auf den japanischen
Arbeitsmarkt auswirkt. Dabei soll der Fokus der Analyse auf den Regularien bezüglich
des Pflegesektors liegen, die den Kern der JPEPA bilden. Welche Rahmenbedingungen
werden gesetzt? Welche Schwierigkeiten entstehen in der Umsetzung? Ist dieses Modell
zukunftsfähig?

E-Book 10/2012
Ebook-epubePub Ebook-openkein Kopierschutz
  • Ebook-funktion-ereadereReader
  • Ebook-funktion-kindlekindle
  • Ebook-funktion-computerComputer
  • Ebook-funktion-smartphoneSmartphone

Ebook-funktion-keinaccountkein Adobe Account notwendig | Ebook-funktion-schriftSchriftgröße ist veränderbar/einstellbar


Sie erhalten nach dem Kauf das Buch als ePub, die Sie in jedem E-Book-Reader bzw. in jeder Reader-Software (z.B. dem kostenlosen Calibre) anzeigen können. Bei ePubs kann die Schriftart und Anzeige z.B. an Ihren Reader angepasst werden. Wir empfehlen dieses Format, da es ohne DRM (digitales Rechte-Management) auskommt.


Sofort lieferbar (Download)

Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,45 € bis 0,84 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3656300168
10-stellige ISBN 365630016X
Verlag GRIN Verlag
Sprache Deutsch
Auflage 1. Auflage im Jahr 2012
Anmerkungen zur Auflage 1. Auflage
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels ePub
Copyright Kein Kopierschutz
Erscheinungsdatum 31. Oktober 2012
Seitenzahl 14
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Sprachwissenschaft
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Sprachwissenschaft

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ