Das gefühlte Selbst – Reinhard Plassmann | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Das gefühlte Selbst

Emotionen und seelisches Wachstum in der Psychotherapie

1x

Ausgehend von den Ergebnissen der Säuglingsforschung und der Neurobiologie zeigt Reinhard Plassmann, dass die Entstehung des Selbst ein primär emotionaler Prozess ist. Das Selbst eines Menschen, der Kern seiner Persönlichkeit, wird lebenslang durch Selbstemotionen integriert, organisiert, dadurch entsteht seelisches Wachstum. Das auf diesen Grundlagen entwickelte Transformationsmodell ermöglicht auf innovative Weise ein neues, sehr plausibles Verständnis, wie Emotionen an Persönlichkeitsentwicklung und Krankheitsentstehung beteiligt sind.

Im Praxisteil verdeutlicht Plassmann anhand zahlreicher ausführlicher Fallbeispiele, dass Brüche im Selbst und Verarmungen des Selbstkontaktes einen wesentlichen Anteil an der Entstehung psychischer und psychosomatischer Krankheiten haben. Er veranschaulicht, wie die emotionalen Vorgänge im Selbst in der Psychotherapie zugänglich werden und wie mit Emotionen systematisch gearbeitet werden kann. Am Beispiel von depressiven Erkrankungen, Borderline-Störungen, Schmerzerkrankungen und Autoimmunerkrankungen wird dies plastisch und detailliert dargestellt.

E-Book 09/2021
PDF kein Kopierschutz
  • eReader
  • kindle
  • Computer
  • Smartphone

kein Adobe Account notwendig | Schriftgröße ist nicht veränderbar/einstellbar


Sie erhalten nach dem Kauf das Buch als ganz normale PDF-Datei, die Sie an jedem Gerät lesen können, das PDFs anzeigen kann. PDFs werden überall gleich angezeigt. Wir empfehlen dieses Format, da es ohne DRM (digitales Rechte-Management) auskommt.


Sofort lieferbar (Download)
Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.
Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,22 € bis 2,27 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

1x

Inhaltsverzeichnis

Teil I: Die Forschung

1 Einleitung

2 Klassische und moderne Emotionsforschung

3 Selbstemotionen

4 Konzepte des Selbst

5 Die neurobiologischen Grundlagen des Selbst
5.1 Repräsentanzenbildung: Die Entstehung psychischer Objekte
5.1.1 Protorepräsentanzen
5.1.2 Kernrepräsentanzen, somatische Marker
5.1.3 Symbolische Repräsentanzen
5.2 Emotionale Bewertung
5.2.1 Protoemotionen
5.2.2 Kernemotionen
5.2.3 Emotionen auf der symbolischen Systemebene
5.2.4 Die Klasse der Selbstemotionen
5.3 Der Selbstprozess
5.3.1 Die Basis des Selbst: das Protoselbst
5.3.2 Der Selbstprozess im Kernselbst
5.3.3 Der Selbstprozess auf der symbolischen Funktionsebene

6 Das Selbstkonzept der Säuglingsforschung
6.1 Das Selbstempfinden des auftauchenden Selbst
6.2 Das Selbstempfinden des Kernselbst
6.3 Das Selbstempfinden des intersubjektiven Selbst
6.4 Das Selbstempfinden des verbalen Selbst
7 Konsequenzen der Grundlagenforschung für die Krankheitsmodelle

Teil II: Das Transformationsmodell

8 Das Transformationsmodell
8.1 Übersicht
8.2 Das Transformationsmodell im Einzelnen
8.2.1 Das Repräsentanzprinzip
8.2.2 Die organisierende Funktion der Emotionen
8.2.3 Emotionsregulation
8.3 Selbst-Beachtung: Die Fokussierung auf den Kern der Person
8.4 Die Arbeit mit dem Gegenwartsmoment
8.4.1 Momente der Resonanz mit Selbstemotionen
8.4.2 Regulation von Selbstemotionen
8.4.3 Der transformative Selbstprozess

Teil III: Die Praxis

9 Selbst und Selbstemotionen in der Stunde
9.1 Die Erscheinungsformen des Selbst in der Stunde
9.2 Die Emotionen des Selbst
9.2.1 Die Emotionen des auftauchenden Selbst
9.2.2 Die Emotionen des Protoselbst
9.2.3 Die Emotionen des Kernselbst
9.2.4 Die Emotionen des intersubjektiven Selbst
9.2.5 Die Emotionen des symbolischen, narrativen Selbst

10 Psychosomatische Erkrankungen
10.1 Konsequenzen des Transformationsmodells für eine psychosomatische Krankheitslehre
10.2 Psychosomatische Traumafolgestörungen
10.2.1 Muskelverkrampfungen als Traumafolge
10.2.2 Der Riss im Körperselbst nach sexuellem Missbrauch
10.3 Schmerz im Körper und Schmerz im Selbst
10.4 Der Schmerz im Körperselbst
10.5 Die Ausgrenzung aus dem Körperselbst beim Morbus Sudeck
10.6 Immunsystem und Emotionen
10.7 Autoimmunerkrankungen
10.8 Fallstudie Autoimmunerkrankungen

11 Die Emotionen des Borderline-Patienten: Selbstverlust und seelisches Wachstum

12 Der Selbstprozess der Depression

13 Selbstprozess und Sprache
13.1 Die resonante Deutung und die Beobachterdeutung
13.2 Prozessdeutung und Inhaltsdeutung
13.3 Offene und geschlossene Deutung
13.4 Die Sprachgestalten der Deutung - Fallbeispiele
13.4.1 Fallbeispiel 22
13.4.2 Fallbeispiel 23
13.4.3 Fallbeispiel 24
13.4.4 Fallbeispiel 25

Literatur

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3837978131
10-stellige ISBN 3837978133
Verlag Psychosozial-Verlag
Imprint Therapie & Beratung
Sprache Deutsch
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels PDF
Copyright Kein Kopierschutz
Erscheinungsdatum 01. September 2021
Seitenzahl 293
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Psychologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Psychologie

Noch nicht das Passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ