Das Gesetz über Kleinbahnen und Privatanschlussbahnen vom 28. Juli 1892 – Georg Eger | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Georg Eger
Autor/in: Georg Eger

Das Gesetz über Kleinbahnen und Privatanschlussbahnen vom 28. Juli 1892

1x
E-Book 04/2020
PDF kein Kopierschutz
  • eReader
  • kindle
  • Computer
  • Smartphone

kein Adobe Account notwendig | Schriftgröße ist nicht veränderbar/einstellbar


Sie erhalten nach dem Kauf das Buch als ganz normale PDF-Datei, die Sie an jedem Gerät lesen können, das PDFs anzeigen kann. PDFs werden überall gleich angezeigt. Wir empfehlen dieses Format, da es ohne DRM (digitales Rechte-Management) auskommt.


Sofort lieferbar (Download)
Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.
Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 5,95 € bis 11,05 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

1x

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter -- Vorwort zur ersten Auflage -- Vorwort zur zweiten Auflage -- Inhaltsverzeichnis -- Abkürzungen und Zitate der Literatur -- Verzeichnis -- Gesetz über Kleinbahnen und Privatanschlußbahnen -- Eingangsworte -- Abschnitt I. Kleinbahnen -- § 1. Begriff der Kleinbahnen -- § 2. Genehmigung zur Herstellung, zum Betriebe und zu wesentlichen Änderungen -- § 3. Die zur Genehmigung zuständigen Behörden -- § 4. Polizeiliche Prüfung -- § 5. Anlagen des Antrags auf Genehmigung -- § 6. Zustimmung zur Benutzung öffentlicher Wege -- § 7. Ergänzung der Zustimmung zur Benutzung öffentlicher Wege -- § 8. Mitwirkung der Wegepolizei-, Festungs-, Telegraphen- und Eisenbahnbehörden -- § 9. Bestimmung der Verpflichtungen des Unternehmers aus polizeilichen Rücksichten und im Interesse der Landesverteidigung und Reichspostverwaltung in der Genehmigung -- § 10. Einführung von Anschlußgleisen für den Privatverkehr -- § 11. Sicherheitsstellungen und Geldstrafen -- § 12. Befreiung des Reichs, Staats und der Kommunalverbände von Sicherheitsstellungen -- § 13. Dauer der Genehmigung. Vorbehalt der Rechte Dritter, der Ergänzung und Abänderung durch Feststellung des Bauplanes -- § 14. Feststellung des Fahrplans und der Beförderungspreise -- § 15. Sicherstellung vor Aushändigung der Genehmigungsurkunde -- § 16. Beginn der Wirksamkeit der Genehmigung bei Aktiengesellschasten, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Gesellschaften mit beschränkter Haftung -- § 17. Feststellung des Bauplanes von Bahnen, welche für den Betrieb mit Maschinenkraft bestimmt sind -- § 18. Pflicht des Unternehmers zur Herstellung und Unterhaltung von Sicherungsanlagen -- § 19. Erlaubnis zur Betriebseröffnung -- § 20. Prüfung der Betriebsmaschine -- § 21. Bekanntmachung des Fahrplanes und der Beförderungspreise. Gleichmäßige Anwendung und Ermäßigung der letzteren -- § 22. Aufsicht der Behörden. Eisenbahntechnische -- § 23. Erlöschen der Genehmigung -- § 24. Zurücknahme der Genehmigung -- § 25. Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts über die Zurücknahme der Genehmigung -- § 26. Rechte des Wegeunterhaltungspflichtigen bei Erlöschen und Zurücknahme der Genehmigung -- § 27. Verfall und Verwendung der Geldstrafen bei Erlöschen und Zurücknahme der Genehmigung -- § 28. Anschlußpflicht der Kleinbahn-Unternehmer -- § 29. Anschlußrecht der Kleinbahn-Unternehmer -- § 30. Recht des Staats zum Erwerbe von Kleinbahnen -- § 31. Erwerb nach dem Ertragswert der Bahn -- § 32. Pflicht des Unternehmers zu gesonderter Rechnungsführung betreffs der einzelnen Bahnen -- § 33. Entschädigung nach dem Sachwert -- § 34. Gegenstand des Erwerbs bei der Entschädigung nach dem Sachwert -- § 35. Abschätzung und Festsetzung der Entschädigung nach dem Sachwert auf Grund eines Inventars -- § 36. Festsetzung der Entschädigung unter sinngemäßer Anwendung der §§ 24-29 des Enteignungsgesetzes und Vorbehalt des Rechtswegs -- § 37. Ermittelung der Entschädigung, Vollziehung des Eigentumüberganges und Rechtswirkungen unter sinngemäßer Anwendung des Enteignungsgesetzes -- § 38. Vorzug des Erwerbsrechts des Staats vor dem des Wegeunterhaltungspflichtigen. Erstattung des vollen Werts seitens des Staats -- § 39. Königliche Genehmigung für Bahnen in Berlin u. Potsdam -- § 40. Besteuerung der Kleinbahnen -- § 41. Provinzial- und Kommunalbeihilfen für Kleinbahnen aus Dotationsfonds -- § 42. Verpflichtungen der Kleinbahnen gegenüber der Postverwaltung -- Abschnitt II. Privatanschlutzbahnen -- Vorbemerkung über die allgemeinen Grundzüge und die Entstehung des Abschnitts II -- § 43. Begriff und Genehmigung der Privatanschlußbahnen -- § 44. Die zur Genehmigung zuständigen Behörden -- § 45. Polizeiliche Prüfung -- § 46. Zustimmung zur Benutzung öffentlicher Wege -- § 47. Anwendung der §§ 8, 17 bis 20 und 22 Satz 1 auf Privatanschlußbahnen -- § 48. Polizeiliche Bestimmungen über den Betrieb von Privatanschlußbah

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3111674285
10-stellige ISBN 3111674282
Verlag Gruyter, Walter de GmbH
Sprache Deutsch
Auflage 2. Auflage im Jahr 2020
Anmerkungen zur Auflage 2. Aufl. Reprint 2020
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels PDF
Copyright Kein Kopierschutz
Erscheinungsdatum 06. April 2020
Seitenzahl 574
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Recht
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Recht

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ