Das Orchester ist tot, es lebe das Orchester! Erfolgsfaktoren für die Zukunft... – Sören von Billerbeck | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Das Orchester ist tot, es lebe das Orchester! Erfolgsfaktoren für die Zukunftssicherung von Orchestern

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Diplomarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Note: 1,7, Hochschule für Musik und Theater Hamburg (KMM Institut für Kultur- und Medienmanagement), Veranstaltung: Kulturmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Situation der deutschen Orchester hat sich innerhalb der letzten fünfundzwanzig Jahre drastisch verändert. Einerseits wuchs die Zahl der Kulturorchester durch die politische Wiedervereinigung Deutschlands. Andererseits sind seitdem 39 Ensembles aufgelöst bzw. fusioniert worden. Bei den Rechtsformen zeigt sich mittlerweile ein Trend hin zu mehr Eigenständigkeit und Arbeit unter wirtschaftlichen Bedingungen. Eigenbetriebe, Stiftungen und GmbHs wurden gebildet, um Kosten zu sparen und die nötige Flexibilität beim Betrieb der Orchester zu erreichen. Insgesamt ist zu beobachten, dass sich wissenschaftliche Erkenntnisse über Kulturmanagementprozesse, beispielsweise aus den USA mit ihrer vergleichsweise sehr geringen öffentlichen Finanzausstattung, hierzulande durchsetzen. Spielpläne unterliegen oft nicht mehr nur der künstlerischen Planung, sondern berücksichtigen viel mehr als früher auch Besucherbedürfnisse. Da sich das Orchesterpublikum in seiner Altersstruktur wandelt, müssen neue Wege der Besucherbindung gefunden werden, um diesem Prozess entgegen zu wirken.
Um nicht irgendwann vor leeren Konzertsälen zu spielen, ist es unabdingbar, neue Besucherschichten durch angepasste Programmatik zu gewinnen, ohne die künstlerische Identität aufzugeben. Daraus resultiert eine Gratwanderung im Spannungsfeld zwischen Besucherzahlen, Mainstream, Anspruch und Kulturauftrag.

Taschenbuch 11/2015
kostenloser Standardversand in DE gewöhnlich ca. 4-5 Werktage (Print on Demand)
Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.
Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,50 € bis 2,79 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Der Bariton Sören von Billerbeck, geboren in Mühlhausen/ Thüringen, begann seine musikalische Ausbildung mit dem Besuch der Spezialschule für Musik in Wernigerode, studierte später an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden bei Frau Prof. Heidi Petzold.
Als Mitglied der a cappella Gruppe Die Weimarer Hofsänger führten ihn Gastspiele durch ganz Deutschland, nach Österreich, Frankreich, Italien und Griechenland. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Fernseh-, Rundfunk- und CD Produktionen. 1998 war er Stipendiat und Preisträger beim Wettbewerb des Deutschen Musikrates in der Kategorie Kammermusik.

Als Gast führten ihn diverse Opernpartien an die Oper Innsbruck und die Staatsoper Unter den Linden Berlin.
Als Solist wurde er für zahlreiche Konzert- und Opernpartien verpflichtet u.a. beim Deutschen Sinfonieorchester Berlin, den Berliner Philharmonikern, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, der Akademie für Alte Musik Berlin und dem Berliner-Sinfonie-Orchester. Dabei hatte er Gelegenheit unter namhaften Dirigenten zu singen, so u. a. Ton Koopman, René Jacobs, Simon Rattle, Michael Gielen, Marek Janowski und Ingo Metzmacher.
Unter der Leitung von Simon Halsey sang er das Bariton-Solo in Ein deutsches Requiem von Johannes Brahms in Konzerten mit dem Rundfunk-Sinfonierorchester Berlin, sowie in einer Fassung für Klavier zu vier Händen in Berlin, Kopenhagen und Bonn. 2013 gastierte er mit dieser Partie in Lund/ Schweden.
Aktuell sang Sören von Billerbeck die Partie des Petrus in der Matthäuspassion von J. S. Bach unter der Regie von Peter Sellars unter der musikalischen Leitung Sir Simon Rattles in Berlin, sowie auf Tourneekonzerten der Berliner Philharmoniker in Luzern, London und New York.
2006 gründete er den Filmchor Berlin, der unter anderem an Filmmusikproduktionen diverser Hollywood-Produktionen beteiligt war.
An der Hochschule für Musik und Theater Hamburg absolvierte er zwischen 2006 und 2014 ein Diplom- Aufbaustudium am dortigen Institut für Kultur- und Medienmanagement KMM.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3668080058
10-stellige ISBN 3668080054
Verlag GRIN Verlag
Imprint Akademische Schriftenreihe Bd. V309708
Sprache Deutsch
Auflage 1. Auflage im Jahr 2015
Anmerkungen zur Auflage 1. Auflage
Editionsform Taschenbuch
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 04. November 2015
Seitenzahl 72
Beilage Paperback
Format (L×B×H) 21,0cm × 14,8cm × 0,5cm
Gewicht 118g
Gattung Diplomarbeit
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Völkerkunde, Volkskunde
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Völkerkunde, Volkskunde

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ