Der Traum – Alberto Perez-Amador Adam, Stephan No... | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

»Der Traum« wird heute allgemein als das lyrische Hauptwerk der mexikanischen Ordensschwester und Dichterin Sor Juana Inés de la Cruz (1649-1695) angesehen, deren umfangreiches Oeuvre in den letzten Jahren von der Literaturwissenschaft und einer interessierten Öffentlichkeit wiederentdeckt wurde. Diese Renaissance verdankt sich nicht zuletzt den Arbeiten des Nobelpreisträgers Octavio Paz.

»Der Traum« stellt ohne jeden Zweifel einen der lyrischen Höhepunkte des Goldenen Zeitalters dar. Gleichzeitig ist er ein kühner Vorgriff auf die Moderne. Mit diesem Werk hat die Barockdichterin einen Platz in der Weltliteratur eingenommen.

Der mexikanische Literaturwissenschaftler Alberto Perez Amador Adam bietet in seiner einführenden Studie eine detaillierte Analyse des Gedichtes, in der sich dieses als sinnstiftende Mitte des gesamten literarischen Schaffens Sor Juanas darstellt. In ästhetischer Hinsicht zeigt der Kritiker, wie Sor Juana mit ihrer scheiternden Suche nach dem absoluten Wissen literarisch die Konflikte der Moderne antizipiert.

Der deutsche Wissenschaftler Stephan Nowotnick geht in seinem Beitrag auf die Problematik einer Übersetzung dieses Meisterwerks ein.

Gebunden 01/1992
Vergriffen, Neuauflage/Nachdruck unbestimmt
Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,60 € bis 1,11 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3801502645
10-stellige ISBN 3801502643
Verlag Neue Kritik, Verlag
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Gebunden
Erscheinungsdatum 1. Januar 1992
Seitenzahl 131
Format (L×B×H) 19,7cm × 12,6cm × 1,5cm
Gewicht 228g
Warengruppe des Lieferanten Belletristik - Erzählende Literatur
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Belletristik - Erzählende Literatur

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ