Der Wiener Kreis – Friedrich Stadler | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Friedrich Stadler
Autor/in: Friedrich Stadler

Der Wiener Kreis

Ursprung, Entwicklung und Wirkung des Logischen Empirismus im Kontext

1x

Die zweite Auflage dieses inzwischen vergriffenen Buches (1. Auflagen Suhrkamp 1997/2001) stellt die einzige Gesamtdarstellung und Dokumentation des Wiener Kreises im historischen Kontext dar. Es liefert eine wissenschaftsgeschichtliche und systematische Untersuchung zum Logischen Empirismus des Wiener Kreises, der bis heute als bahnbrechende Strömung wissenschaftlicher und analytischer Philosophie eine internationale Berühmtheit erlangt hat.

Nach der Vorgeschichte des Wiener Kreises in der Monarchie wird das geistige Umfeld der "Spätaufklärung" in der Ersten Republik als Grundlage für die Entwicklung des Schlick-Zirkels (mit der Publikation der Protokolle), sowie des Vereins Ernst Mach und Karl Mengers Mathematisches Kolloquium dargestellt. Die interne und externe Entwicklung dieser Gruppe wird bis zum "Anschluss" 1938 beschrieben, die einerseits durch einen blühenden Aufstieg mit wachsender Anerkennung im Ausland, andererseits durch die Vertreibung aus ihrer Heimatstadt charakterisiert ist. Dabei wird auf der Basis von Primärquellen das Verhältnis des Wiener Kreises zu den wichtigsten Bezugspersonen wie Ludwig Wittgenstein, Heinrich Gomperz und Karl Popper (mit einem Interview) neu dargestellt, sowie der Pluralismus des Kreises am Beispiel von Otto Neurath und Moritz Schlick illustriert.Der dokumentarische Teil bietet eine biografische und bibliografische Gesamtschau des Wiener Kreises und seiner Peripherie auf dem aktuellsten Stand der Forschung sowie die erste quellenorientierte Dokumentation zur folgenreichen Ermordung von Moritz Schlick im Jahre 1936.Das Buch stellt ein Standardwerk zur Geschichte des Wiener Kreises dar, der für die damalige europäische Wissenschaftsphilosophie und ihre Wirkung in der heutigen analytischen philosophy of science exemplarisch ist.

E-Book 05/2015
PDF kein Kopierschutz
  • eReader
  • kindle
  • Computer
  • Smartphone

kein Adobe Account notwendig | Schriftgröße ist nicht veränderbar/einstellbar


Sie erhalten nach dem Kauf das Buch als ganz normale PDF-Datei, die Sie an jedem Gerät lesen können, das PDFs anzeigen kann. PDFs werden überall gleich angezeigt. Wir empfehlen dieses Format, da es ohne DRM (digitales Rechte-Management) auskommt.


Sofort lieferbar (Download)
Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.
Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 3,15 € bis 5,84 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

1x

Autoreninformationen

Friedrich Stadler, Professor für History and Philosophy of Science an der Universität Wien, ist Begründer und seitdem wissenschaftlicher Leiter/Vorstand des dortigen Instituts Wiener Kreis. Er war Präsident der European Philosophie of Science Association (EPSA) und ist designierter Präsident der Österreichischen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft. Autor von Büchern über Ernst Mach und den Wiener Kreis, sowie Autor von zahlreichen Artikeln bzw. Herausgeber von Büchern zur History and Philosophy of Science, Intellectual History und Emigration österreichischer Wissenschaft.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zur zweiten Auflage.-  Prolog:  Zum Aufstieg der wissenschaftlichen Philosophie im Überblick.- Kap. 1. Der Ursprung des Logischen Empirismus - Wurzeln des Wiener Kreises vor dem Ersten Weltkrieg.- TEIL I: WIENER KREIS UND LOGISCHER EMPIRISMUS IN DER ZWISCHENKRIEGSZEIT - AUFBRUCH UND VERTREIBUNG.- Kap. 2. Das soziokulturelle Umfeld: Die "Spätaufklärung" .- Kap. 3. Die nichtöffentliche Phase des Wiener Kreises 1918 - 1928.- Kap. 4: Die öffentliche Phase des Wiener Kreises von 1929 bis zum "Anschluss".- Kap. 5. Karl Mengers Mathematisches Kolloquium, 1928 - 1936.- Kap. 6. Ludwig Wittgenstein und der Wiener Kreis - Denkstil und Denkkollektiv.- Kap. 7. Heinrich Gomperz, Karl Popper und der Wiener Kreis  - Zwischen Abgrenzung und Familienähnlichkeit.- Kap. 8. Zum philosophischen und politischen Pluralismus im Wiener Kreis - Am Beispiel von Otto Neurath und Moritz Schlick.- Kap. 9: Die universitäre und volksbildnerische Dimension - Der Untergang der Vernunft.- Kap. 10. Epilog: Exodus der wissenschaftlichen Vernunft.- TEIL II: DER WIENER KREIS - DIE BIOGRAFISCHE UND BIBLIOGRAFISCHE DIMENSION.- Kap. 11: Der Wiener Kreis im Überblick.- Kap. 12. Der Wiener Kreis und sein Umfeld - Biobibliografien. - Kap. 13. Dokumentation: Zur Ermordung von Moritz Schlick.- Quellen und Literatur.-  Veröffentlichte Quellen und Literatur.-  Bibliografien zum Logischen Empirismus.- Verwendete und zitierte Literatur.- Unveröffentlichte Quellen.- Persönliche Gespräche und Interviews.- Bildnachweise.- Namenregister.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3319160481
10-stellige ISBN 3319160486
Verlag Springer International Publishing
Imprint Springer
Sprache Deutsch
Auflage 3. Auflage im Jahr 2015
Anmerkungen zur Auflage 3. Aufl. 2015
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels PDF
Copyright PDF Watermark
Erscheinungsdatum 11. Mai 2015
Seitenzahl 691
Illustrationenbemerkung XXXI, 691 S.
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Philosophie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Philosophie

Noch nicht das Passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ