Die Sprache der Liebe – Dieter Prokein | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Die Sprache der Liebe

Zur Frage nach symbiotischen Mechanismen im deutschen Liebesroman, untersucht an drei zeitgenössischen Beispielen

Inhaltsangabe:Einleitung:
Meint es mein Partner wirklich ernst? Sind seine Worte ehrlich gemeint? Ist seine Liebeserklärung tatsächlich glaubwürdig? Kaum jemand, der sich nicht schon einmal diese Fragen gestellt hat - wenn die zarte Knospe einer sich anbahnenden Liebesbeziehung aufzublühen schien. Und auch in langjährigen Beziehungen dürften gelegentliche Zweifel an der Aufrichtigkeit der bekundeten Gefühle auftauchen. Woran also erkennt man, dass es sich in einer Liebesbeziehung um wirkliche, um wahre, d.h. um ernst gemeinte Liebe handelt?
Antwort auf diese Fragen zu geben, ist das Thema der vorliegenden Arbeit, die auf der Grundlage der Systemtheorie sich dieser Problematik zu nähern versucht. Nach Niklas Luhmann, dem bedeutendsten Vertreter der europäischen Systemtheorie, helfen sogenannte symbiotische Mechanismen als Zusatzeinrichtungen zur Sprache Zweifel an der Glaubwürdigkeit von Aussagen auszuräumen. Im Fall von Liebe sind dies sexuelle Kontakte. Um diese These auf ihre Gültigkeit zu überprüfen, hat der Verfasser drei Liebesromane analysiert. Denn wenn symbiotische Mechanismen in der Realität wirksam sind, ist anzunehmen, dass sie die Kunst nicht völlig ignorieren kann. Vor der Analyse der Liebesromane werden die für diese Fragestellung wichtigen Bausteine der Systemtheorie vorgestellt.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
Vorwort3
Inhaltsverzeichnis4
1.Einführung und Fragestellung6
1.1Untersuchungsplan und methodisches Vorgehen10
2.Zur Systemtheorie12
2.1Zur Frage nach der Unwahrscheinlichkeit von Kommunikation12
2.2Symbolisch generalisierte Kommunikationsmedien14
2.3Symbiotische Mechanismen18
2.4Liebe als symbolisch generalisiertes Kommunikationsmedium - Zur Codierung von Intimität20
2.5Zur Problematik des Nahweltbedarfs24
2.6Zusammenfassung und eigene Schlussfolgerungen26
3.Fallballspiele und empirische Evidenzen28
3.1Wer niemals hat die Liebe gekannt von Irene von Velden28
3.1.1Inhaltsangabe28
3.1.2Symbiotische Mechanismen31
3.1.3Zusammenfassung und eigene Schlussfolgerung37
3.2Und alles nur der Liebe wegen von Hans G. Konsalik39
3.2.1Inhaltsangabe39
3.2.2Symbiotische Mechanismen43
3.2.3Zusammenfassung und eigene Schlussfolgerungen48
3.3Die Entdeckung der Currywurst von Uwe Timm51
3.3.1Inhaltsangabe51
3.3.2Symbiotische Mechanismen53
3.3.3Zusammenfassung und eigene Schlussfolgerungen59
4.Zusammenfassung der Ergebnisse und eigene [...]

E-Book 09/2001
PDF kein Kopierschutz
  • eReader
  • kindle
  • Computer
  • Smartphone

kein Adobe Account notwendig | Schriftgröße ist nicht veränderbar/einstellbar


Sie erhalten nach dem Kauf das Buch als ganz normale PDF-Datei, die Sie an jedem Gerät lesen können, das PDFs anzeigen kann. PDFs werden überall gleich angezeigt. Wir empfehlen dieses Format, da es ohne DRM (digitales Rechte-Management) auskommt.


Sofort lieferbar (Download)

Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,33 € bis 2,47 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3832444983
10-stellige ISBN 383244498X
Verlag Diplom.de
Sprache Deutsch
Auflage 1. Auflage im Jahr 2001
Anmerkungen zur Auflage 1. Auflage
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels PDF
Copyright Kein Kopierschutz
Erscheinungsdatum 10. September 2001
Seitenzahl 74
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Sprachwissenschaft
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Sprachwissenschaft

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ