Die Wiedererfindung der Nation – Aleida Assmann | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Aleida Assmann
Autor/in: Aleida Assmann

Die Wiedererfindung der Nation

Warum wir sie fürchten und warum wir sie brauchen

Bei Intellektuellen steht der Begriff der Nation unter Generalverdacht. Doch wer sagt denn, dass Nation automatisch ethnische Homogenität und eine "Volksgemeinschaft" bedeutet, die andere ausschließt? Das ist die Sicht von Rechtsextremen, die den aufgegebenen Nationsbegriff inzwischen für sich erobert haben. Die Friedenspreisträgerin Aleida Assmann ruft dazu auf, die Nation neu zu denken und sie gegen ihre Verächter zu verteidigen.

Die Tabuisierung der Nation hat in Deutschland zu einem Mangel an Aufklärung und Diskussion über Sinn und Rolle der Nation geführt. Aleida Assmanns neues Buch möchte zu einer solchen Debatte anregen: Es plädiert für die Wiedererfindung einer Form von Nation, die sich als demokratisch, zivil und divers versteht und sich solidarisch auf die gewaltigen Zukunftsaufgaben einstellen kann. Der gesellschaftliche Zusammenhalt ist nicht nur in Deutschland ein Problem. Um die aktuelle Krise der Nation auch in anderen Ländern besser zu verstehen, ist es unabdingbar, die Narrative zu untersuchen, mit denen gesellschaftliche Gruppen ihre Vergangenheit, Zukunft und Identität bestimmen. Sie erweisen sich als ein Schlüssel für die Frage, was Nationen spaltet - und was sie wieder zusammenbringen kann.

Taschenbuch 11/2020
kostenloser Standardversand in DE auf Lager

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Lieferung bis Di, 03.Aug. (ca. ¾), oder Mi , 04.Aug. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 9 Stunden, 47 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,63 € bis 1,17 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Aleida Assmann ist Professorin em. für Anglistik und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Konstanz. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (mit Jan Assmann, 2018).

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Einleitung

1. Die These: Überwindung und Wiedererfindung der Nation

Der Mythos von Europa und die Abschaffung der Nation (Ulrike Guérot, Robert Menasse)

und der blinde Fleck der Modernisierungstheorie

Der Nationalstaat und seine Denationalisierung

Das Gegenmodell: Die EU als Schutzschirm des Nationalstaats

2. Zur Grammatik der Identitäten

Das Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel

Eine kurze Geschichte des Identitätsbegriffs

Von der Modernisierungstheorie zur Kulturtheorie

Kollektive Identitäten (Carolin Emcke, Lutz Niethammer)

Kollektive Identität als Kompensation - das DHM in Berlin

Geschichte versus Gedächtnis (Pierre Nora)

Es gibt keine kulturelle Identität (François Jullien)

Plädoyer für eine

3. Zur Grammatik nationaler Narrative

Identität und Thymos (Francis Fukuyama)

Es gibt kein nationales Narrativ (Jill Lepore)

Israel - ein Land mit drei Narrativen

Konstruktion und Transformation nationaler Narrative

Die Nation und das Heilige

Der Wandel des Geschichtszeichens

oder Was die Deutschen über ihre Narrative wissen sollten

4. Zivile und militante Nationen

Der Thymos-Komplex

Der Mythos des Kriegserlebnisses (George Mosse)

Das Freund-Feind-Denken (Carl Schmitt, Raphael Gross)

Der Wächter des Seyns in einer Welt ohne Juden (Martin Heidegger, Alon Confino)

Die Entgiftung der Nation (Stefan Zweig)

Wie werden Kriege beendet?

5. Inklusion und Exklusion

Ost- und Westdeutsche - die ver(n)einte Nation

Migration: Das neue Wir

Corona und Gemeinsinn: Krise und Chance

Fazit: History matters - Gemeinsinn, nationale Narrative und historische Aufklärung

Anmerkungen

Personenregister

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3406766343
10-stellige ISBN 340676634X
Verlag Beck C. H.
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 16. November 2020
Seitenzahl 334
Format (L×B×H) 20,5cm × 12,4cm × 3,0cm
Gewicht 395g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie

Kund/innen, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ