Fragiler Konsens – Meron Mendel, Astrid Messerschmidt | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Fragiler Konsens

Antisemitismuskritische Bildung in der Migrationsgesellschaft

Antisemitismus ist in Deutschland ein beständiges Problem. Von der Öffentlichkeit verpönt, bestehen Ressentiments gegen Juden etwa in verkürzter Kapitalismuskritik oder in der radikalen Ablehnung des Staates Israel. Mit der zunehmenden Einwanderung nach Deutschland verschärft sich diese Konstellation: In der migrationsfeindlichen Abwehr gegen fremd gemachte Andere wird der Antisemitismus derer, die sich zu einer national definierten Mehrheitsgesellschaft zählen, oft den angeblich Fremden zugeschrieben. Der Band fragt, wie Bildungsarbeit auf diese Entwicklung reagieren kann.

Taschenbuch 09/2017
kostenloser Standardversand in DE 3 Stück auf Lager
Lieferung bis Mi, 03.Mär. (ca. ¾), oder Do , 04.Mär. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 21 Stunden, 25 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,70 € bis 1,30 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Dr. Meron Mendel ist Direktor der Bildungsstätte Anne Frank. Dr. Astrid Messerschmidt ist Professorin für Erziehungswissenschaft an der Universität Wuppertal.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Grußwort  9
Andreas Eberhardt
Einleitung  11
Meron Mendel und Astrid Messerschmidt
I. Kommunikationsbezogene Antisemitismuskritik
(Un-)Ausgesprochen: Antisemitische Artikulationen
in der Alltags­kommunikation  27
Sebastian Winter
Die Bedeutung von Kommunikation im Umgang
mit Antisemitismus am Beispiel der offenen Jugendarbeit  43
Heike Radvan
II. Antisemitismuskritik im Kontext von Rassismus
Gleichzeitigkeiten: Antimuslimischer Rassismus
und islamisierter Anti­semitismus - Anforderungen
an die Bildungsarbeit  61
Saba-Nur Cheema
Inter-generationelle Narrative muslimischer Jugendlicher  77
Anke Schu
Verzwickte Verbindungen: Eine postkoloniale Perspektive
auf Bündnispolitik nach 1989 und heute  101
Jihan Jasmin Dean
III. Antisemitismuskritik im Kontext von Erinnern,
Gedenken und Religion
Die nationalsozialistischen Massen­verbrechen sind bei den
Deutschen gut aufgehoben - Selbstbilder erfolgreich geleisteter Aufarbeitung in der Bundes­republik nach 1990 und das
Unbehagen an der Erinnerungskultur  133
Matthias Heyl
Antisemitismuskritische Bildungsarbeit in Gedenkstätten?  155
Verena Haug
Antisemitismuskritik in Kirche und Theologie heute  171
Christian Staffa
Erinnerung und Geschichtsbewusstsein in der Migrations­-
gesellschaft: Eine Momentaufnahme  187
Elke Gryglewski
IV. Psychosoziale und gesellschaftstheoretische
Antisemitismuskritik
Schuldabwehr-Antisemitismus als Herausforderung
für die Pädagogik gegen Judenfeindschaft  203
Olaf Kistenmacher
Natürliche Feind*innen: Über die Verschränkungen
von Sexismus und Antisemitismus  223
Eva Berendsen, János Erkens und Tom David Uhlig
Challenging Postcolonial: Antisemitismuskritische Perspektiven
auf postkoloniale Theorie  249
Meron Mendel und Tom David Uhlig
Biografisch geprägte Perspektiven auf Antisemitismus  269
Marina Chernivsky
"Ein total besiegtes Volk": Tiefen­hermeneutische Überlegungen
zum Komplex "Geschichte, völkischer Nationalismus
und Antisemitismus" im Rechtspopulismus  281
Jan Lohl
Autorinnen und Autoren   305

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3593507811
10-stellige ISBN 3593507811
Verlag Campus Verlag GmbH
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 7. September 2017
Seitenzahl 309
Format (L×B×H) 21,3cm × 14,1cm × 2,2cm
Gewicht 395g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Erziehung, Bildung
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Erziehung, Bildung

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ