"Frauen und Mädchen, die Juden sind Euer Verderben!" – Laura Bensow | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor: Laura Bensow
Autor: Laura Bensow

"Frauen und Mädchen, die Juden sind Euer Verderben!"

Eine Untersuchung antisemitischer NS-Propaganda unter Anwendung der Analysekategorie Geschlecht

"Frauen und Mädchen, die Juden sind Euer Verderben!" - Mit dieser Parole versuchten u.a. die Macher der nationalsozialistischen Zeitung "Der Stürmer", im Deutschland der 1930er Jahre antisemitisch auf die weibliche Leserschaft einzuwirken. Wie vielfältig die diskursiven Verschränkungen von Antisemitismus und Geschlechterkonstruktion in der NS-Propaganda der 1930er Jahre tatsächlich waren, wird in der vorliegenden Arbeit untersucht.
Um aufzuzeigen, auf welche Weise Frauen und Mädchen auf Diskursebene der Medien antisemitisch adressiert werden sollten, werden drei Medien der nationalsozialistischen Presse untersucht: der von Julius Streicher herausgegebene "Stürmer", die parteiamtliche Frauenzeitschrift "NS.Frauen-Warte" sowie "Das Deutsche Mädel" als das Blatt der Organisation "Bund Deutscher Mädel".
Mithilfe einer umfassenden Presseanalyse zeigt die Autorin die Verbindungen zwischen der imaginierten Geschlechterdifferenz und den verschiedenen Entwürfen antisemitischer Feindbilder auf und kann damit nachweisen, dass der Antisemitismus in der nationalsozialistischen Propaganda ganz gezielt geschlechtsspezifisch vermittelt wurde.

Taschenbuch 09/2016
kostenloser Standardversand in DE gewöhnlich ca. 4-5 Werktage (Print on Demand)

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,47 € bis 2,73 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Laura Bensow, Jahrgang 1987, ist Kulturwissenschaftlerin und promovierte mit der vorliegenden Arbeit. Ihr Interesse gilt vor allem der (Kultur-)Geschichte der 1920er und 1930er Jahre. Schwerpunkt ihrer bisherigen Forschungstätigkeit ist die kritische Analyse der Konstruktion von Geschlechter- und Feindbildern, hier insbesondere des Antisemitismus'.
Beruflich ist Laura Bensow in der professionellen Ahnen- und Familienforschung tätig.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3944442488
10-stellige ISBN 3944442482
Verlag Marta Press
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 19. September 2016
Seitenzahl 364
Beilage Paperback
Format (L×B×H) 22,0cm × 15,5cm × 2,5cm
Gewicht 579g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ