Herleitung und Umsetzung eines passiven Investmentansatzes für Privatanleger ... – Gerd Kommer | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Gerd Kommer
Autor/in: Gerd Kommer

Herleitung und Umsetzung eines passiven Investmentansatzes für Privatanleger in Deutschland

Langfristig anlegen auf wissenschaftlicher Basis

Die Situation ist so bekannt wie dringlich: Staatliche Rentensysteme können in Zukunft nur noch eine Basisversorgung leisten. Die Bürger müssen daher privat vorsorgen und Vermögen für das Alter bilden. Doch Finanzindustrie und Anleger scheitern meist an dieser Aufgabe.
Gerd Kommer identifiziert die Gründe für die Investmentmisere, die sowohl auf der Angebotsseite (Finanzbranche) als auch auf der Nachfrageseite (Privatanleger) liegen. Die Anleger haben häufig ein unzureichendes Verständnis vom theoretischen und empirischen Risiko-Rendite-Zusammenhang und begehen viele unnötige Fehler bei ihren Anlageentscheidungen. Die Finanzbranche beutet diese Irrtümer zu ihren Gunsten aus.
Auf Basis dieser Analyse entwickelt Gerd Kommer einen wissenschaftlich basierten Investmentansatz für Privatanleger. Seine Alternative genügt den zahlreichen einschränkenden Bedingungen, die für Privatanleger - anders als für institutionelle Investoren - gelten. Die finanzökonomische Forschung vernachlässigt diese  Einschränkungen bisher und gelangt damit oft zu theoretisch interessanten aber für die private Anlegerpraxis wenig relevanten Ergebnissen und Angeboten. Mit Gerd Kommers Investmentansatz können Privatanleger auch in ökonomisch unsicheren Zeiten beruhigt fürs Alter vorsorgen.

"Ich freue mich, dass Gerd Kommer mit dieser Arbeit einen in vergleichbarer Tiefe und Spannbreite im deutschsprachigen Raum bisher fehlenden Beitrag  zur Herleitung und Umsetzung eines passiven, rein rationalen, prognosefreien Anlageansatzes für die langfristige Vermögensbildung von Privatanlegern geleistet hat." - Prof. Dr. Dr. Helge Peukert, Universität Erfurt

"Kommer legt dar, wie ein Privatanleger mit hoher Wahrscheinlichkeit eine bessere Performance erzielt als mit konventionellen Methoden des aktiven Managements. Die identifizierten Wirkungszusammenhänge gelten gleichermaßen in normalen wie in krisenhaften Kapitalmarktsituationen. Das Wissen, auch auf Ausnahmesituationen an den Kapitalmärkten bestmöglich vorbereitet zu sein, sollte dem Anleger ein Gefühl der Sicherheit geben, das mit keinem anderen mir bekannten Ansatz erzielbar wäre." - Prof. Dr. Olaf Gierhake, Institut für Vermögensschutz, Rapperswil bei Zürich

Taschenbuch 08/2012
kostenloser Standardversand in DE 2 Stück auf Lager
Lieferung bis Mi, 18.Mai. (ca. ¾), oder Do, 19.Mai. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 11 Stunden, 48 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,89 € bis 3,51 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Gerd Kommer studierte Betriebswirtschaftslehre, VWL und Politikwissenschaft in Deutschland und den USA. Er ist in leitender Position im Firmenkundengeschäft (Infrastrukturfinanzierung) einer Bank in London tätig.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Vorwort von Apl. Prof. Dr. Dr. Helge Peukert   9
Vorwort von Prof. Dr. Olaf Gierhake   11
Einleitung   13

1. Empirische Investment-Performance von Privatanlegern   17
1.1 Kollektive Investmentvehikel   17
1.1.1 Aktienfonds   17
1.1.2 Rentenfonds   31
1.1.3 Hedgefonds   34
1.1.4 Private-Equity-Fonds   39
1.1.5 Anlegerrenditen versus Fondsrenditen (Fund-Flows-Studien)   41
1.2 Einzelanleger (Kapitalmarktanlagen)   46
1.3 "Abgeleitete" Investmentprodukte   50
1.4 Eigenheiminvestments   54
1.5 Der Einfluss von Finanzberatung auf Anlegerrenditen  64
1.6 Existiert erfolgreiches aktives Fondsmanagement? Eine Fallstudie   68

2. Die wichtigsten Fehlerfelder im Investitionsverhalten von Privatanlegern   71
2.1 Verständnisfehler   71
2.1.1 Rendite als Risikokompensation   71
2.1.2 Equilibrium Accounting und kollektives Marktteilnehmerverhalten   73
2.1.3 Asset-Preisveränderungen und Renditeerwartungen   75
2.1.4 "Gute Unternehmen" versus "gute Aktien"   78
2.1.5 "Zukunftsbranchen" und "Wachstumsländer"   81
2.1.6 Inflationsrisiko bei Aktien und Anleihen   85
2.2 Verhaltensfehler   91
2.2.1 Referenzrahmenrisiko   91
2.2.2 Recency Bias, "This Time is Different"-Irrtum, Overconfidence   93
2.2.3 Nutzung von Renditeprognosen   100
2.2.4 Nutzung von Fonds-Ratings   109
2.2.5 Nutzung von Downside Hedging   113
2.2.6 Nutzung von Private Banking   120
2.3 Verständnisfehler hinsichtlich passiven Investierens   123
2.3.1 Passives Investieren in "ineffizienten" Märkten   123
2.3.2 Passives Investieren in Markteinbrüchen   125

3. Die Sachlogik passiven Investierens   128
3.1 Theoretische Argumente   129
3.1.1 Die "Arithmetik des aktiven Investierens"   129
3.1.2 Thorleys "Drop-out"-Argument   133
3.1.3 Die Informationseffizienz der Wertpapiermärkte   135
3.1.4 Das Principal-Agent-Argument    142
3.2 Empirische Argumente   145
3.2.1 Das Asset-Allokations-Argument   145
3.2.2 Das Berk/Green-Arbitrage-Argument   147
3.2.3 Das Behavioural-Finance-Argument   150
3.2.4 Das Argument des Pragmatismus und des operativen Risikos   153

4. Randbedingungen eines wissenschaftlich basierten Investmentansatzes für Privatanleger   155
4.1 Asset-Klassen-bezogene Gesichtspunkte   155
4.1.1 Humankapital   155
4.1.2 Aktien: Risikofaktoren/Faktorprämien   159
4.1.2.1 Size Premium (Small-Cap-Effect)   159
4.1.2.2 Style Premium (Value-Effekt)   163
4.1.2.3 Emerging Market Premium (Political Risk)   169
4.1.2.4 Momentum und Return Reversal   171
4.1.3 Rohstoffe   177
4.1.4 Immobilien   185
4.2 Implementationsbezogene Gesichtspunkte   190
4.2.1 Diversifikationsfehler von Privatanlegern und ihren Beratern   190
4.2.2 Zeitdiversifikation bei Aktien   199
4.2.3 Die Bedeutung des "Ein- und Ausstiegszeitpunktes"   205
4.2.4 Nutzung von Leverage   208
4.2.5 Investmentkosten und "Kickbacks"   213

5. Herleitung und Implementierung eines passiven Investmentansatzes für Privatanleger   224
5.1 Grundprinzipien und Abgrenzung des Ansatzes   225
5.2 Asset-Allokation und Portfolio-Strukturierung   231
5.2.1 Gewichtung der risikobehafteten und risikofreien Portfolioteile   231
5.2.2 Der risikobehaftete Portfolioteil   239
5.2.2.1 Die Strukturierung des "Weltportfolios"   239
5.2.2.2 Die Frage der Währungsabsicherung   247
5.2.3 Der risikofreie Portfolioteil   252
5.2.3.1 Die Strukturierung des risikofreien Portfolioteils   252
5.2.3.2 Die Frage der Währungsabsicherung   261
5.3 Implementierung und laufende Verwaltung des Portfolios   262
5.3.1 Investment Policy Statement   262
5.3.2 Steuern und ihre Auswirkung auf Struktur und Verwaltung des Portfolios   267
5.3.3 Auswahlkriterien für Bezugsindizes und Anlageprodukte   275
5.3.4 Wertpapiersparen und Durchschnittskosteneffekt   282
5.3.5 Rebalancing: Methoden und Ziele   285
5.4 Sondersituation Aktien-Crash   293
5.5 "Asset-Class-Investing" versus "Indexing"   299

6. Resümee und Ausblick   302

7. Literaturverzeichnis   305

8. Anhang   335
8.1 Die Unbestimmbarkeit des Marktanteils von passivem Investieren   335
8.2 Konstruktionsbedingte Risiken von "Swap-ETFs" und Risiken der Wertpapierleihe   337
8.3 Ausgewählte Performance-Measurement-Kennzahlen   343
8.4 Historische Asset-Klassen-Renditen   348
8.4.1 Historische Performance von vier globalen Asset-Klassen: 1900 bis 2010   348
8.4.2 Historische Performance von 13 Asset-Klassen und dem "Weltportfolio": 1970 bis 2010   354
8.4.3 Datenquellen für "Weltportfolio" und riskofreie Anlage   355
8.5 Annahmen und Datenquellen zu Abschnitt 1.4 (Eigenheimrenditen)   355
8.6 Rechnerische und statistische Konventionen:   357
8.7 Definitionen und Terminologie   359
8.8 Abkürzungsverzeichnis   366

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3593397030
10-stellige ISBN 359339703X
Verlag Campus Verlag GmbH
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 16. August 2012
Seitenzahl 368
Format (L×B×H) 22,8cm × 15,4cm × 2,5cm
Gewicht 548g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Wirtschaft
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Wirtschaft

Kund/innen, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ