Hören und verstehen – Constantin Floros | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Hören und verstehen

Die Sprache der Musik und ihre Deutung

Musik in ihrer Tiefendimension zu erfassen ist eine Kunst, die sich erlernen und perfektionieren lässt. Formalanalytische Kategorien spielen dabei eine untergeordnete Rolle - mindestens ebenso wichtig ist es, Klangfarben, dynamische Prozesse, musikalische Charaktere und Ausdrücke bewusst wahrzunehmen.
Im Anschluss an allgemeine Überlegungen zur Kunst des Hörens enthält der vorliegende Band exemplarische Werkbesprechungen. Die Liste der vorgestellten Komponisten reicht dabei von Mozart bis hin zu Bernstein, die der untersuchten Gattungen vom Klavierstück bis hin zur Oper. Ein ausführliches Register und eine Übersicht über die wichtigsten erwähnten Werke machen das Buch zum unverzichtbaren Begleiter sowohl für Wissenschaftler als auch für Laien.

Ein Plädoyer für ein engagiertes Hören und ein besseres Verstehen - auch jenseits der Musik.

Constantin Floros studierte Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Philosophie, Psychologie, Komposition und Dirigieren in Wien. 1955 Promotion, 1961 Habilitation. 1967-1995 Professor an der Universität Hamburg. Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste. Ehrenpräsident der Mahler-Vereinigung Hamburg. Internationale Vortragstätigkeit und zahlreiche Publikationen, vor allem zu Mozart, Beethoven, Bruckner, Mahler, Brahms, Berg und Ligeti.

Taschenbuch 10/2008
kostenloser Standardversand in DE 4 Stück auf Lager
Lieferung bis Di, 18.Mai. (ca. ¾), oder Mi , 19.Mai. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 15 Stunden, 37 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,91 € bis 1,69 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Constantin Floros, geb. 1930 in Saloniki. Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Philosophie und Psychologie in Wien. 1955 Promotion, 1961 Habilitation. 1967-1995 Professor für Musikwissenschaft an der Universität Hamburg mit Schwerpunkt Musik des Mittelalters und des 18., 19. und 20. Jahrhunderts. Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Erfurt. Präsident der Mahler-Vereinigung Hamburg. Vortragstätigkeit auf internationalen Musiksymposien. Zahlreiche Veröffentlichungen, vor allem über Mozart, Brückner, Mahler, Brahms, Berg und Ligeti.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort - Grundsätzliches - Hören-nicht nur ein "inneres Sehen" - Voraussetzungen des aktiven Hörens - Geschichtliche Aspekte - "Meine Sprache verstehet man durch die ganze Welt" - Sprachlichkeit der Musik -
Erregende und besänftigende Musik - Emotionales Hören - Exemplarische Werkbesprechungen - Heiterkeit und Melancholie bei Mozart - "Neue Kraft fühlend"-Eine archetypische Situation bei Beethoven - Beethovens Siebente-Die zweite Eroica - Tragische Ouvertüren und Sinfonien - Schuberts "große" C-Dur-Sinfonie und das Österreichische in der Musik - Liebeslyrik in sinfonischer Form - Zemlinskys Lyrische Sinfonie - Symbolisches in der sinfonischen Musik - Beethovens späte Streichquartette - Die Wolfsschluchtszene in Webers Freischütz-Eine Phantasmagorie des Satanischen - Wagner als Epiker-Das Webgefl echt der Leitmotive im Ring des Nibelungen - Fatalität der Liebe-Bizets Carmen - Der Schleiertanz aus Strauss' Salome - Wie relevant sind verschwiegene Programme für das Hören? - Chopins Nocturne nach Hamlet - Tschaikowskys Symphonie pathétique - Sibelius' Der Schwan von Tuonela-Eine sinfonische Legende - Strauss' Tondichtungen
Klangfarbenzauber - Strawinskys Ballett Der Feuervogel - Synästhetischer Mitvollzug-Wie hört man Debussy? - Von der Antiphonie zur Stereophonie - Verdis Requiem - Religiöse Ideen durch das Medium der Musik-Von Wagner bis Bernstein - Nachwort: Über die Stille-Ein kulturkritischer Versuch - Anmerkungen - Literaturhinweise - Ausgaben der wichtigsten besprochenen Werke - Register - Verzeichnis der Notenbeispiele

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3795703622
10-stellige ISBN 379570362X
Verlag Schott Music
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 16. Oktober 2008
Seitenzahl 272
Format (L×B×H) 24,1cm × 17,7cm × 2,0cm
Gewicht 537g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Musik
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Musik

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ