Intersubjektivität, soziale Exklusion und das Problem der Grenze – Jan Steffens | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor: Jan Steffens
Autor: Jan Steffens

Intersubjektivität, soziale Exklusion und das Problem der Grenze

Zur Dialektik von Individuum und Gesellschaft

Intersubjektive Begegnung ist die Keimzelle für soziale Sinnbildung in Kultur und Gesellschaft. In der Moderne entwickelt sich jedoch ein Bruch dieser emotionalen Koppelung zwischen Menschen - durch soziale Exklusion, Diskriminierung und Verdinglichung.
 
Anhand eines inter- und transdisziplinären Vorgehens, in dessen Mittelpunkt eine Theorie der Emotionen steht, untersucht Steffens Formen sozialer Exklusion als Bruch im Zwischenmenschlichen und fragt, wie ein Wandel intersubjektiver Begegnungsformen möglich ist.

Er fordert eine neue Kultur des »In-Beziehung-Tretens« mit dem Ziel einer gesellschaftlichen Transformation in Richtung sozialer Gerechtigkeit. Dazu vereint er in dem Konzept der Grenze zahlreiche wissenschaftliche Diskurse, die sich mit zwischenmenschlichen Interaktionen und ihren Auswirkungen auf Psyche und Kultur beschäftigen.

Taschenbuch 03/2020
kostenloser Standardversand in DE auf Lager

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Lieferung bis Di, 01.Dez. (ca. ¾), oder Mi , 02.Dez. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 1 Tagen, 16 Stunden, 6 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,75 € bis 3,24 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung
1 Methodologische Voruberlegungen
2 Theoretische Grundlagen der Grenze
2.1 Grenze und Selbstorganisation
2.1.1 Irreversibilität und Oszillationen
2.1.2 Operationale Schließung bei struktureller Koppelung
2.1.3 Sinn und Systemzeit
2.1.4 Zusammenfassung (oder energetische Koppelungen an der Grenze)
2.2 Grenze und Kulturhistorische Theorie
2.2.1 Kulturhistorische Grundannahmen
2.2.2 Elementare Einheiten
2.2.3 Zonen der Entwicklung und Übergangsräume
2.2.4 Zusammenfassung (oder die Grenze als psychosozialer Übergangsort)
2.3 Grenze und Intersubjektivität
2.3.1 Intersubjektivität und Subjektivität
2.3.2 Dialog, Reziprozität und Resonanz
2.3.3 Narrative und intermediäre Räume
2.3.4 Zusammenfassung (oder die Grenze als intermediärer Raum)
2.4 Grenze und der soziale Raum der Kultur
2.4.1 Chronotope und Alterität
2.4.2 Semiosphären und Übersetzungsfilter
2.4.3 Institutionen und Feld der Macht
2.4.4 Zusammenfassung (oder die Grenze als elementare Einheit sozialer Systeme)
3 Der Begriff der Grenze in den Dimensionen von Inklusion und Exklusion
3.1 Kolonialität, Moderne und Exklusion
3.1.1 Kolonialität der Macht und soziale Klassifizierung
3.1.2 Eurozentrismus und Mythos der Moderne
3.1.3 Teilnahmslose Rationalität und abgrundartige Trennung
3.1.4 Exklusion und Unterdruckung
3.1.5 Zusammenfassung (oder Exklusion im Raum der Grenze)
3.2 Dekolonialität, Dialog und Übersetzung
3.2.1 Dekolonialität, Grenzdenken und Transmoderne
3.2.2 Epistemologie des Sudens und Übersetzung
3.2.3 Dialog und Befreiung als Praxis
3.2.4 Zusammenfassung (oder Grenzdenken)
4 Ausblick: Rehumanisierung der Grenze
Literatur

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3837929478
10-stellige ISBN 3837929477
Verlag Psychosozial Verlag GbR
Sprache Deutsch
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 1. März 2020
Seitenzahl 424
Format (L×B×H) 21,0cm × 15,2cm × 3,5cm
Gewicht 602g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Psychologie
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Psychologie

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ