Kritik der historisch-existenzialistischen Soziologie – René König | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: René König
Autor/in: René König

Kritik der historisch-existenzialistischen Soziologie

Ein Beitrag zur Begründung einer objektiven Soziologie

René Königs "Beitrag zur Begründung einer objektiven Soziologie" - in einer frühen Version nach seinen Kontakten mit der Schule Emile Durkheims in Frankreich 1932/33 in Berlin entstanden, in der vorliegenden Fassung nach seiner Emigration in die Schweiz 1938 als Habilitationsschrift von der Universität Zürich angenommen und 1975 erstmals publiziert - ist in seinem, den "Radikalismus der Lebensverbundenheit in den Geisteswissenschaften, insbesondere der Soziologie" thematisierenden ersten kritischen Teil eine nachdrückliche Destruktion gesellschaftstheoretischer Positionen, welche im Anschluß an idealistische, historische oder auch lebensphilosophische und fundamentalontologische Vorstellungen "das herkömmliche Erkenntnisideal in den Wissenschaften von der geschichtlich-gesellschaftlichen Welt" zerstören und diesen eine ihnen eigene besondere Erkenntnisform zuweisen.

Im zweiten konstruktiven Teil "Strukturanalyse von Emile Durkheims Wissenschaftsbegriff und die Umrisse einer Grundlegung der Soziologie" wird Soziologie als "objektive Wissenschaft" begründet sowie damit einhergehend eine einem "moralischen Rationalismus" und Humanismus verpflichtete Verbindung von Theorie und Praxis angebahnt.

Gebunden 10/2021
kostenloser Standardversand in DE 6 Stück auf Lager
Lieferung bis Mi, 18.Mai. (ca. ¾), oder Do, 19.Mai. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 15 Stunden, 51 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 2,80 € bis 5,20 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

René König (1906-1992) war ein international renommierter Soziologe und Anthropologe und einer der Wiederbegründer der Soziologie in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Er war Professor für Soziologie und tätig an der Universität zu Köln.

Inhaltsverzeichnis

Erster Teil Der Radikalismus der Lebensverbundenheit in den Geisteswissenschaften, insbesondere in der Soziologie.- 1 Die Lebensverbundenheit in den Geisteswissenschaften (§§ 1-3).- 2 Die Lebensverbundenheit in der Soziologie.- 3 Die Lebensverbundenheit in der Soziologie.- 4 Gesellschaftslehre und Soziologie. Vom Ursprung der Soziologie. Soziologie als »angewandte Wissenschaft« (§§11-15).- 5 Heideggers Fundamentalontologie als transzendentaler Gesamthorizont der bisherigen Untersuchung (§§ 16-19).- 6 Die doppelte Beziehung der Soziologie zur Geschichte. Das Problem (§§ 20-24).- 7 Die Lebens- und Existenzialphilosophie als Philosophie der Krise (§§ 25-31).- 8 Kritik der lebens- und existenzialphilosophischen Position in der allgemeinen Theorie der Geisteswissenschaften mit besonderer Berücksichtigung der Soziologie.- 9 Fortsetzung der Kritik.- 10 Vorläufige Zusammenfassung: Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften (§§ 56-60).- Zweiter Teil Strukturanalyse von Emile Durkheims Wissenschaftsbegriff und die Umrisse einer Grundlegung der Soziologie.- 11 Die Umrisse von Durkheims Überwindung des Existenzstandpunktes in der Soziologie.- 12 Fortsetzung.- 13 Fortsetzung.- 14 Die Thematisierung der Überwindung des Existenzstandpunktes in der Soziologie bei Durkheim (§§116-125).- 15 Subjektive und objektive Soziologie (§§126-130).- 16 Soziologie und Sozialismus. Vom Ursprung der Soziologie (§§ 131-134).- Editorische Notiz.- Nachwort von Hans-Joachim Hummell.- Personenregister.

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3658282400
10-stellige ISBN 3658282401
Verlag Springer-Verlag GmbH
Imprint Springer VS
Sprache Deutsch
Originalsprache Deutsch
Auflage 2. Auflage im Jahr 2021
Anmerkungen zur Auflage 2. Aufl. 2020. 2. Aufl. 2020
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Gebunden
Erscheinungsdatum 5. Oktober 2021
Seitenzahl 286
Illustrationsbemerkung Bibliographie
Beilage Book
Format (L×B×H) 24,1cm × 16,0cm × 2,2cm
Gewicht 635g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ