Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie – Luise Reddemann | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie

PITT® - Das Manual. Ein resilienzorientierter Ansatz in der Psychotraumatologie

Luise Reddemann hat das traumatherapeutische Handbuch grundlegend überarbeitet und viele neue Erkenntnisse aus der psychotraumatologischen Forschung und aus ihrer praktischen Arbeit in das erfolgreiche Buch integriert.

Neue Erkenntnisse aus der psychotraumatologischen Forschung, die in das Buch integriert wurden:
- Die Ergebnisse der Resilienzforschung bereichern die konkrete Arbeit mit komplex traumatisierten Menschen.
- Die Ansätze der Positiven Psychologie ergänzen die ressourcenorientierte Grundhaltung der PITT.
- Die Erfahrung, dass PatientInnen immer auch ExpertInnen ihres Leidens sind, führt zu praktischen Interventionen nach dem Grundsatz des Empowerment (Selbstkompetenz).

Luise Reddemann gehört zu den renommiertesten PsychotherapeutInnen.
Die Neuausgabe integriert zukunftsweisende Ansätze in der Psychotherapie.

ZIELGRUPPE:

- PsychotraumatologInnen
- PsychotherapeutInnen aller Schulen, die eine psychotraumatologische Weiterbildung anstreben

Taschenbuch 02/2017
kostenloser Standardversand in DE 21 Stück auf Lager
Lieferung bis Do, 03.Dez. (ca. ¾), oder Fr , 04.Dez. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 8 Stunden, 35 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,05 € bis 1,95 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Autoreninformationen

Prof. Dr. med. Luise Reddemann ist Nervenärztin  und Psychoanalytikerin. Seit gut 25 Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit Trauma und Traumafolgestörungen. Von 1985 bis 2003 war sie Leiterin der Klinik für Psychotherapie und psychosomatische Medizin des Ev. Johannes-Krankenhauses in Bielefeld und entwickelte  dort ein Konzept zur Behandlung von Menschen mit komplexen Traumafolgestörungen, die »Psychodynamisch imaginative Traumatherapie« (PITT). Luise Reddemann führt zahlreiche Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen durch. Im Rahmen ihrer Honorarprofessur an der Universität Klagenfurt für medizinische Psychologie und Psychotraumatologie widmet sie sich den Arbeitsschwerpunkten Resilienz sowie Folgen von kollektiven Traumatisierungen. Luise Reddemann ist Mitglied im Weiterbildungsausschuss der Deutschen Akademie für Psychotraumatologie, im Wissenschaftlichen Beirat der Lindauer Psychotherapiewochen und in der wissenschaftlichen Leitung der Psychotherapietage NRW. Luise Reddemanns Bücher und CDs im Verlag Klett-Cotta haben auch bei Betroffenen weite Verbreitung gefunden und vielen Menschen geholfen, mit einer traumatischen Erfahrung besser fertig zu werden.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort (Peter Fürstenau) 11

1.    Einleitung: Allgemeine Überlegungen 13

1.1    Leidvolles und Resilienz 17

1.1.1 Psychodynamisches Verstehen als Resilienzfaktor . . 20

1.1.2 Worum es geht 26

1.1.3 Was ist Resilienz? 28

1.2    Grenzen des Resilienzkonzepts und seiner Anwendung - was heißt Heilung in der Traumatherapie? 34

1.2.1 Probleme des Resilienzbegriff s und seiner Konnotation. 34

1.2.2 Was ist Heilung in der Traumatherapie?   37

1.3    Über Therapieziele . . . 38

1.3.1 Therapieziel Resilienzförderung 38

1.4    PITTund Psychotherapierichtlinien 40

2.    PITT und Positive Psychologie 42

3.    Der Beginn der Behandlung . 55

3.1    Die Beziehungsaufnahme 55

3.1.1 Übertragung und Gegenübertragung 56

3.1.2 Traumatischen Stress erkennen 63

3.1.3 Anamneseerhebung 71

3.1.4 Beantwortende Haltung, Selbstbestimmung, Würde und Resilienz 74

3.1.5 Die Betonung der Arbeitsbeziehung von Anfang an 81

3.1.6 Die Nutzung der therapeutischen Beziehung 84

3.1.7 Psychodiagnostik 87

3.2    Über die Brauchbarkeit von Konzepten 88

3.2.1 Zur Bedeutung der Imagination bzw. der Vorstellungskraft 96

3.2.2 Häufig gestellte Fragen zur imaginativen Arbeit 100

3.2.3 Die Bedeutung kognitiver Arbeit. 103

3.2.4 Ego-State-Therapie als konzeptuelle Grundlage 110

3.2.5 Ressourcenorientierung 116

3.3    Prozess- versus Phasenorientierung 122

3.4    Gefühlskontrolle statt Intensivierung von Gefühlen - emotionale Intelligenz 124

3.5    Zum Umgangmit regressiven Prozessen 133

3.6    Was in der Einleitungsphase bedacht werden sollte 136

3.7    Zusammenfassung: Vorgehen in der Einleitungsphase zur Förderung von Ressourcen und Resilienz 137

4.    Die Phase der Ichstärkung oder »Stabilisierungsphase« 140

4.1    Psychoedukation 147

4.2    Kreativer Umgang mit den Imaginations-»Übungen«

4.3    Häufig gestellte Fragen zu den Imaginationsübungen 158

4.4    Zusammenfassung: Vorgehen bei der   Anwendung von Imagination 163

4.5    Die Arbeit mit verletzten »kindlichen Anteilen« 164

4.6    Vorgehensweise zur Arbeit mit kindlichen verletzten Anteilen 168

4.7    Häufig gestellte Fragen zur Arbeit mit kindlichen Anteilen 177

4.8    Arbeit mit verletzenden Anteilen (Täterintrojekten) 180

4.8.1 Ego-State-orientierte Arbeit mit verletzenden Anteilen (Täterintrojekten) 182

4.8.2 Protokoll: Vorgehen bei der Ego-State-orientierten Arbeit mit verletzenden Anteilen   182

4.9    Arbeitmit dem Drachentötermodell 187

4.9.1 Zusammenfassung: Vorgehen bei der Täterintrojektarbeit nach dem Drachentötermodell 188

4.9.2 Häufig gestellte Fragen zur Täterintrojektarbeit nach dem Drachentötermodell 189

4.10    Gruppenarbeit mit stabilisierenden Techniken . . . 191

5.    Die Traumakonfrontationsphase 194

5.1    Voraussetzungen 194

5.1.1 Das BASK-Modell 202

5.1.2 Grundlegende Voraussetzungen für eine Traumakonfrontation 203

5.2 Die Beobachtertechnik 205

5.2.1 Fallgeschichte 206

5.2.2 Vorgehen bei der Beobachtertechnik   219

5.2.3 Die Kombination verschiedener Techniken 225

5.3 Die Bildschirmtechnik 226

5.4 Unterschiede zwischen Bildschirm- und Beobachtertechnik 227

5.5 Häufige Fragen zur Trauma konfrontationsarbeit   227

5.6 Restabilisierung 234

6.    Die Integrationsphase 237

6.1    Vorgehen in der Integrationsphase 239

7.  Psychohygiene oder Selbstfürsorge für TherapeutInnen und PITT 244

8.   PITT in der Behandlung spezifischer Probleme 246

8.1    Vorschlag für eine ressourcenorientierte Krisenintervention im Rahmen von 5 - 10 Sitzungen nachPITT 246

8.2    Behandlung hoch dissoziativer Patientinnen und Patienten 250

8.2.1 Zum Umgang mit DIS-PatientInnen mittels PITT 253

8.3 Behandlungvon Paaren 255

8.4 Behandlung von suizidalen PatientInnen 257

8.5 Behandlungvon SuchtpatientInnen 258

8.5.1 Vorgehen bei der Behandlung von SuchtpatientInnen 259

8.6 Behandlung von Opfern von Folter, Krieg und Vertreibung    260

8.7 PITTund die Behandlungvon Tätern 261

9. Genderspezifische Gesichtspunkte 263

10. PITT in der stationären Behandlung 266

Danksagung für die Neuauflage 269

Literatur  272

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3608892017
10-stellige ISBN 360889201X
Verlag Klett-Cotta Verlag
Sprache Deutsch
Auflage 10. Auflage im Jahr 2019
Anmerkungen zur Auflage Nachdruck
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 13. Februar 2017
Seitenzahl 280
Format (L×B×H) 21,1cm × 13,6cm × 2,7cm
Gewicht 375g
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Psychologie
Mehrwertsteuer 5% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Psychologie

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ