Schaden in der Oberleitung – Arno Luik | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Arno Luik
Autor/in: Arno Luik

Schaden in der Oberleitung

Das geplante Desaster der Deutschen Bahn

Die Bahn ist eine echte Zumutung: Die Züge fahren immer unpünktlicher, oft fahren sie gar nicht und manchmal sind die ein Risiko für unser Leben. Das Problem liegt im System: Seit der Bahnreform im Jahr 1994, nach der die Bahn an die Börse sollte, handeln die Bahn-Verantwortlichen, als wollten sie die Menschen zu Autofahrern erziehen.
Arno Luik, einer der profiliertesten Bahn-Kritiker, öffnet uns mit seinem Buch die Augen. Konkret geht es um Lobbyismus, Stuttgart 21, um Hochgeschwindigkeitszüge, um falsche Weichenstellungen, kurz: um einen  Staatskonzern, der außer Kontrolle geraten ist. Luik zeigt auf, was zu tun ist, damit Verkehrswende und Klimaziele erreicht werden können.

Taschenbuch 04/2021
kostenloser Standardversand in DE auf Lager

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Lieferung bis Di, 21.Sep. (ca. ¾), oder Mi , 22.Sep. (ca. ¼): bestellen Sie in den nächsten 1 Tagen, 14 Stunden, 55 Minuten mit Paketversand.

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,42 € bis 0,78 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Autoreninformationen

Arno Luik, geb. 1955, war Reporter für Geo und den Berliner Tagesspiegel, Chefredakteur der taz, Vizechef der Münchner Abendzeitung und langjähriger Autor der Zeitschrift Stern. Für seine Berichterstattung in Sachen Stuttgart 21 erhielt er 2010 den "Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen" des Netzwerks Recherche. 2015, bei der Anhörung des Deutschen Bundestags zum Thema "Offene Fragen zum Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 aufklären" war Luik als Sachverständiger geladen.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zur Taschenbuchausgabe 2021.........7

Der kleine Bahnhof..........15

1 Das Symbol für den Niedergang: Stuttgart 21.......21
2 Mehdorns Weltmachtphantasien..............106
3 Die Kunst der Selbstbereicherung............126
4 Die Botschaft von Eschede............132
5 Ohren zu im Weltkulturerbe...........154
6 Der wichtigste Strippenzieher...........177
7 Die Pofalla-Wende............180
8 Von wegen Güter auf die Schiene............206
9 Der Mythos vom Öko-Champion............217
10 Das Teuerste muss es sein..............237
11 Protz in Metropolen, Bahnhofs-Ruinen auf dem Land...........257
12 Unfähige Verkehrsminister...........264
13 Die Einflussagenten............272
14 Endlich ein Eisenbahner.............276
15 Neue Mitspieler und die Folgen...........283
16 Verkehrswende? Nicht mit diesen Leuten.........289

Ausblick: Ist diese Bahn noch zu retten? Und wenn ja: wie?...........299

Namensregister.........302

Bonus: Die Leiden der Deutschen Bahn
Monologe von Bahndirektor a.D. Klaus-Dieter Bodack (95,108),
Eisenbahnunternehmer Armin Götz (111, 205, 214),
Lokführer Karl (133, 137, 152, 245, 274),
Lärmopfer Frank Gross (166)
und der Ausruf des Bahndirektors a. D. Eberhard Happe (282)

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3864899027
10-stellige ISBN 3864899028
Verlag Westend
Sprache Deutsch
Editionsform Taschenbuch
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 1. April 2021
Seitenzahl 302
Format (L×B×H) 18,4cm × 11,9cm × 2,5cm
Gewicht 330g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Wirtschaft
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Wirtschaft

Kund/innen, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Andere Leute, die diesen Artikel angesehen haben, sahen auch an:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ