Soziale Ausgrenzung – Rebecca Diezmann | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Rebecca Diezmann
Autor/in: Rebecca Diezmann

Soziale Ausgrenzung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 1,3, Fachhochschule Bielefeld (FB Sozialpädagogik), Veranstaltung: WS 2002/2003, Sprache: Deutsch, Abstract: Wachsende Armut und hohe Arbeitslosigkeit bei abnehmenden Ressourcen der Sozialstaaten
verändern seit den 80er Jahren tiefgreifend die meisten westlichen Gesellschaften. Mit vereinzelten
Ausbrüchen von Gewalt demonstrierten Jugendliche in französischen und englischen
Vorstädten, so dass eine tiefer werdende Kluft der Perspektivlosigkeit sie vom Rest der Gesellschaft
trennt. Selbst in den USA hat sich mit ihrer langen Geschichte der Minderheitenghettos
die Isolierung der Armenviertel in den Großstädten und die Chancenlosigkeit ihrer
Bewohner verschärft. Weniger spektakulär, aber im öffentlichen Bewusstsein durchaus gegenwärtig,
vollzieht sich in Westeuropa der Ausschluss einer wachsenden Zahl von Langzeitarbeitslosen
aus dem Erwerbsleben. Die momentane Beschäftigungskrise trifft das Selbstverständnis
und das Institutionengefüge der entwickelten Industriegesellschaften in sehr spezifischer
Weise: Sie hat eine neue historische Qualität angenommen. Dies gilt in dreifacher Hinsicht.
Erstens reichen die Beschäftigungseffekte des wirtschaftlichen Wachstums nicht mehr
aus, auf absehbare Zeit, das Arbeitskräfteangebot zu absorbieren. Mehr noch, in der Industrie
ist wirtschaftliches Wachstum selbst zum Motor der Arbeitsplatzvernichtung geworden (vgl.
Dahrendorf 1988, Europäische Kommission 1994,). Deshalb droht in Westeuropa Arbeitslosigkeit
zu einem Dauerzustand zu werden. Zweitens hat sich der historische Kontext für die
Bevölkerungsgruppen, die von Arbeitslosigkeit besonders betroffen sind, verändert. Während
Arbeitslosigkeit in früheren Epochen eingebettet war in eine Expansion von an- und ungelernter
Industriearbeit, schrumpft mittlerweile gerade dieses Beschäftigungselement seit Jahren.
Fraglich ist mehr, ob das Beschäftigungswachstum im Dienstleistungsbereich diesen Verlust
kompensieren kann (vgl. Europäische Kommission 1994). Zu einem entscheidenden Zugangsund
Ausschlusskriterium am Arbeitsmarkt wird deshalb in immer stärkeren Maße Qualifikation.
Das Resultat ist in Westeuropa eine in sich gespaltene Arbeitslosigkeit: Als vorübergehende
Unterbrechung der Erwerbszeitraums (in der Regel mit ungewissem Ausgang) reicht
sie in immer weitere Bevölkerungskreise hinein. Zugleich wirkt sie selektiv und bedroht auch
an- und ungelernte Arbeitskräfte mit vollständigem Ausschluss am Arbeitsmarkt. [...]

E-Book 06/2003
Ebook-epubePub Ebook-openkein Kopierschutz
  • Ebook-funktion-ereadereReader
  • Ebook-funktion-kindlekindle
  • Ebook-funktion-computerComputer
  • Ebook-funktion-smartphoneSmartphone

Ebook-funktion-keinaccountkein Adobe Account notwendig | Ebook-funktion-schriftSchriftgröße ist veränderbar/einstellbar


Sie erhalten nach dem Kauf das Buch als ePub, die Sie in jedem E-Book-Reader bzw. in jeder Reader-Software (z.B. dem kostenlosen Calibre) anzeigen können. Bei ePubs kann die Schriftart und Anzeige z.B. an Ihren Reader angepasst werden. Wir empfehlen dieses Format, da es ohne DRM (digitales Rechte-Management) auskommt.


Sofort lieferbar (Download)

Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,14 € bis 0,26 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3638194068
10-stellige ISBN 363819406X
Verlag GRIN Verlag
Sprache Deutsch
Auflage 1. Auflage im Jahr 2003
Anmerkungen zur Auflage 1. Auflage
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels ePub
Copyright Kein Kopierschutz
Erscheinungsdatum 12. Juni 2003
Seitenzahl 41
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Erziehung, Bildung
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Erziehung, Bildung

Kund/innen, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ