The Rich in Public Opinion – Rainer Zitelmann | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Autor/in: Rainer Zitelmann
Autor/in: Rainer Zitelmann

The Rich in Public Opinion

What We Think When We Think About Wealth

What do people in the United States and Europe think about the rich? There are several thousand books and articles on stereotypes and prejudices directed at women, people of various races or nationalities, and even the poor. In contrast, there has only been sporadic research into stereotypes about the rich and no published comprehensive, scientific study on the topic-until now.

Negative prejudices and stereotypes have repeatedly been used to justify the exclusion, expulsion,
persecution, and murder of minorities who have been scapegoated at times of social crises. The 20th century is full of examples of wealthy people, including capitalists, kulaks, and other groups, who were victims of deadly persecution. These were exceptional situations but, even in moderate forms, prejudice against social groups harms society as a whole-not just the rich-through economic or physical destruction and declining prosperity.

In The Rich in Public Opinion: What We Think When We Think about Wealth, historian and sociologist Rainer Zitelmann examines attitudes about wealth and the wealthy in four industrialized Western countries: Germany, the United States, France, and Great Britain. Consisting of three parts, this book first surveys the literature about stereotypes and prejudices. Zitelmann then reports on never-before-seen data commissioned by the polling firm Ipsos MORI and from the Allensbach Institute, which conducted identical surveys of residents of four countries regarding various aspects of their attitudes toward wealth. Lastly, The Rich in Public Opinion looks at the portrayal of the rich in media and film.

People often admire the wealthy, but Zitelmann shows that people can also envy them-a sometimes toxic envy that can put lives at risk. This book aims to examine how we think about a minority that, while undeniably powerful, can still be the subject of negative stereotypes, prejudice, and scapegoating-often with dire effects for us all.

E-Book 03/2020
Ebook-epubePub mit Adobe DRM Ebook-drmKopierschutz
  • Ebook-funktion-ereadereReader
  • Ebook-funktion-kindlekindle
  • Ebook-funktion-computerComputer
  • Ebook-funktion-smartphoneSmartphone

Ebook-funktion-accountAdobe Account notwendig | Ebook-funktion-acsmACSM-Datei bei Download | Ebook-funktion-schriftSchriftgröße ist veränderbar/einstellbar


Dieses E-Book nutzt digitales Rechte-Management (DRM), so dass Sie es nur mit spezieller E-Book-Lese-Software (z.B. dem kostenlosen Adobe Digital Editions Reader, der BlueFire-Reader-App (iOS) oder der Aldiko-Reader-App (Android)) lesen können. Dafür benötigen Sie eine kostenlose Adobe ID (auf https://accounts.adobe.com/ erhältlich). Sie erhalten als Download eine ACSM-Datei, die Sie im passenden Reader öffnen können. Leider nicht unter Linux lauffähig.


Sofort lieferbar (Download)

Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 0,45 € bis 0,84 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Benachrichtigung

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-1948647687
10-stellige ISBN 1948647680
Verlag Cato Institute
Imprint Cato Institute
Sprache Englisch
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels ePub mit Adobe DRM
Copyright Digital Rights Management Adobe
Erscheinungsdatum 31. März 2020
Seitenzahl 486
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Politik, Soziologie

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kund/innen sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ