Zu Gottes Lob in Hamburgs Kirchen – Herwarth von Schade, Henneke Gülzow, ... | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch

Zu Gottes Lob in Hamburgs Kirchen

Eine Hamburgische Gesangbuchgeschichte

Mit diesem Buch werden die Hamburgischen Gesangbücher vorgestellt. Es schildert die Bedeutung der lutherischen Reformation für den Gemeindegesang, die Verfestigung des kirchlichen Liedguts im Zeitalterder Orthodoxie, die Fortentwicklung in den Tagen des Pietismus und der Aufklärung sowie die Bemühungen um das Kirchenlied im 19. und 20. Jahrhundert bis zum Erscheinen und der Einführung des neuen "Evangelischen Gesangbuchs" 1994. Den historischen Kontext dazu bildet die Geschichte der evangelisch-lutherischen Kirche Hamburgs, ihrer Theologie, ihrer Frömmigkeit und ihres Gottesdienstes. Die Beiträge zum Gesangbuch, die unmittelbar aus Hamburg kamen, werden besonders aufgeführt und dabei die Männer und Frauen der Hansestadt vorgestellt, die um die Erneuerung des Gesangbuchs bemüht gewesen sind - etwa die Hamburger Senioren Johan Melchior Goeze, August Jakob Rambach oder Georg Behrmann, aber auch die Drucker und Verleger, zumal die Ratsbuchdrucker der Stadt. "Zu Gottes Lob in Hamburgs Kirchen" zeigt, wie das Gesangbuch zu allen Zeiten Quelle und Ausdruck der Frömmigkeit von Kirche und Gemeinde in der Hansestadt gewesen ist.

Jahrbuch der Gesellschaft für niedersächsische Kirchengeschichte, Hannover 93/1995, S. 336-337

E-Book 01/1995
PDF mit Adobe DRM Kopierschutz
  • eReader
  • kindle
  • Computer
  • Smartphone

Adobe Account notwendig | ACSM-Datei bei Download | Schriftgröße ist nicht veränderbar/einstellbar


Dieses E-Book nutzt digitales Rechte-Management (DRM), so dass Sie es nur mit spezieller E-Book-Lese-Software (z.B. dem kostenlosen Adobe Digital Editions Reader, der BlueFire-Reader-App (iOS) oder der Aldiko-Reader-App (Android)) lesen können. Dafür benötigen Sie eine kostenlose Adobe ID (auf https://accounts.adobe.com/ erhältlich). Sie erhalten als Download eine ACSM-Datei, die Sie im passenden Reader öffnen können. Leider nicht unter Linux lauffähig.


Sofort lieferbar (Download)

Die angegebene Lieferzeit bezieht sich auf sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice oder Zahlung per Vorkasse) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 2,10 € bis 3,90 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Vorwort: "Obs etwan sache were"
Inhaltsverzeichnis
Abkürzungen, Bildnachweis

1. Einleitung

2. Die Reformation und der Kirchengesang
2.1. Der Kirchengesang am Vorabend der Reformation
2.2. Zur Frühgeschichte des reformatorischen Kirchenliedes
2.3. Zur Frühgeschichte des reformatorischen Gesangbuchs
2.4. Martin Luthers Gesangbuchvorreden
2.5. Hamburgs niederdeutsches Kirchenlied zur Bugenhagenzeit
2.6. Joachim Slüters Gesangbücher

3. Zur Hamburgischen Hymnologie
3.1. August Jacob Rambach
3.2. Johannes Geffcken

4. Die Zeit der Gesangbuchsfreiheit im 16. Jahrhundert
4.1. Joachim Westphal und das Niederdeutsche
4.2. Die Brüder Magdeburg

5. Hamburger Gesangbücher im 16. Jahrhundert
5.1. Wickradts Enchiridion von 1558
5.2. Löws Enchiridion von 1565
5.3. Die Cantica sacra Eleri von 1588
5.4. Neue Deutsche und Lateinische Lieder 1592
5.5. Pestkranken-Seelsorge: Wolders HISTORIA 1596
5.6. Ein kort Psalmbökeschen (Th. Wolder, 1598)
5.7. New Catechismus Gesangbüchlein (D. Wolder, 1598)
5.8. Von Dichtern und Druckern
5.9. Zusammenfassung

6. Hamburger Gesangbücher im 17. Jahrhundert
6.1. Verlorene Quellen
6.2. Die Himmlische Cantorey (1604)
6.3. Das Melodeyen-Gesangbuch (1604)
6.4. Die Enchiridien des 17. Jahrhunderts
6.5. Christliche Gesänge für die jungen Kinder (1613)
6.6. Johann Balthasar Schuppius
6.7. Geistliche Poesie neben dem Gesangbuch
6.7.1. Johann Rist
6.7.2. Hauptpastor Valentin Wudrian
6.7.3. Philipp von Zesen
6.7.4. Der Buß-Wecker von Pastor Johann Neukrantz (1648)
6.7.5. Georg Neumark
6.7.6. Michael Johannsen
6.7.7. Pastor Peter Hessels Sancia Amatoria (1672)
6.7.8. Pastor Heinrich Elmenhorst
6.7.9. Andere kirchenliednahe Veröffentlichungen
6.8. Kirchengesang im Zuchthaus
6.9. Das erste Choralbuch
6.10. Zusammenfassung

7. Die Hamburger Gesangbücher des 18. Jahrhunderts
7.1. Das Hamburgische Gesangbuch von Johann Friedrich Mayer
7.1.1. Johann Friedrich Mayer und Johann Winckler
7.1.2. Hamburgisches Gesangbuch zum Hl. Gebrauch (1700)
7.1.3. Die Lieder von Johann Friedrich Mayer
7.2. Die Revision des Mayerschen Gesangbuchs
7.3. Das Neu-vermehrte Hamburgische Gesangbuch ab 1710
7.4. Johan Melchior Goeze und das Hamburger Gesangbuch
7.5. Das Aufklärungsgesangbuch (1787)
7.5.1. Das neue Gesangbuch erscheint
7.5.2. Texte zur Einleitung
7.5.3. Die Gliederung des Liedbestandes
7.5.4. Die Lieder und Liederdichter
7.5.5. Die Sprachgestalt
7.5.6 Die Auflagen
7.6. Andere poetisch-musikalische Veröffentlichungen
7.7. Gesangbuchdrucker und Ratsbuchdrucker
7.8. Zusammenfassung

8. Das Gesangbuch der Hamburger im 19. Jahrhundert
8.1. Hamburg im 19. Jahrhundert
8.2. Gesangbuchkritik und Gesangbuch-Restauration
8.2.1. Bunsens Gesangbuch
8.2.2. Das Eisenacher DEKG und Geffckens Kritik daran
8.3. Vorarbeiten für das neue Gesangbuch
8.4. Das neue Gesangbuch von 1842
8.4.1. Titel, Privileg und Vorrede
8.4.2. Struktur und Liedbestand
8.4.3. Die Auflagen
8.5. Andere gesangbuchnahe Veröffentlichungen in Hamburg
8.6. Zusammenfassung und zur Rezeption

9. Das 20. Jahrhundert: vier neue Gesangbücher in Hamburg
9.1. Georg Behrmanns Gesangbuch von 1912
9.1.1. Die Vorarbeiten
9.1.2. Der Anhang zum Gesangbuch von 1842
9.1.3. Die Arbeit der Gesangbuchkommission 1906-1912
9.1.4. Inhalt und Struktur
9.1.5. Das Choralbuch und die Auflagen
9.1.6. Hamburger Liedgut im Gesangbuch von 1912
9.2. Vör sassische Lüd
9.3. Das erste "nordelbische" Gesangbuch von 1930
9.3.1. Das Auslandsgesangbuch (DEG)
9.3.2. Nordelbische Vorarbeiten
9.3.3. Inhalt und Struktur; der nordelbische Anhang
9.3.4. Auflagen
9.3.5. Hamburgs Gesangbuch im "Dritten Reich"
9.4. Gesaugbucharbeit der "Deutschen Christen" in Hamburg
9.5. Die Nachkriegs-Notausgabe des Nordgesangbuchs
9.6. Das Evangelische Kirchengesangbuch (EKG) für den Norden
9.6.1. Der nordelbische Regionalanhang
9.6.2. Hamburger Liedgut im Nord-EKG
9.6.3. Die Auflagen des Nord-EKG 1954-1990
9.6.4. Auf dem Wege zu einem neuen Gesangbuch
9.7. Ausblick

Anhang:

Tabelle 1: Die Lieder im Enchiridion von 1558
Tabelle 2: Die Lieder in Elers Cantica sacra von 1588
Tabelle 3: Die Lieder im dt.-lat. Gesangbuch von 1595
Tabelle 4: Die Lieder im Psalmbökeschen von 1598
Tabelle 5: Die Lieder im Katechismus-Gesaugbüchlein (1598)
Tabelle 6: Hamburgs luth. Kirchenlied im 16. Jahrhundert
Tabelle 7: Die Lieder im Melodeyen Gesangbuch von 1604
Tabelle 6: Die Lieder im Enchiridion von 1630
Tabelle 9: Gliederung des Aufldärungsgesangbuchs von 1787
Tabelle 10: Hamburgs luth. Kirchenlied im 18. Jh.

Literaturverzeichnis
Personenverzeichnis

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3869456201
10-stellige ISBN 3869456205
Verlag Bautz, Traugott
Sprache Deutsch
Editionsform Non Books / PBS
Einbandart E-Book
Typ des digitalen Artikels PDF mit Adobe DRM
Copyright Digital Rights Management Adobe
Erscheinungsdatum 1. Januar 1995
Seitenzahl 498
Illustrationsbemerkung 18 Abb.
Warengruppe des Lieferanten Geisteswissenschaften - Religion, Theologie
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Geisteswissenschaften - Religion, Theologie

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ