Zuwanderung im Zeichen der Globalisierung – Christoph Butterwegge | buch7 – Der soziale Buchhandel
Bitte warten ...
icon suche icon merkliste icon warenkorb
Blick ins Buch
Herausgeber: Christoph Butterwegge
Herausgeber: Christoph Butterwegge

Zuwanderung im Zeichen der Globalisierung

Migrations-, Integrations- und Minderheitenpolitik

"Deutschland ist kein Einwanderungsland" - diesem Dogma folgte die Aus­ länder- und Asylpolitik der konservativ-liberalen Bundesregierungen seit 1982. Ausländer- und asylrechtliche Verordnungen, Gesetzes- oder Verfas­ sungsänderungen durften auf keinen Fall dazu beitragen, dass die Jahrzehnte alte Tatsache der längst nach Millionen zählenden Einwanderung akzeptiert, legitimiert oder gar juristisch kodifiziert wurde. Die politische Absurdität der Lebenslüge eines an völkischen Homoge­ nitätsmythen orientierten Nationalstaates wurde immer wieder kritisiert. Kirchen, Gewerkschaften, Parteien, Wohlfahrtsverbände, Flüchtlings- und Menschenrechtsinitiativen, UN-Organisationen und Wissenschaftler/innen wiesen darauf hin, dass die Leugnung des Fakts der Einwanderung in das Bundesgebiet nicht nur jedes Realitätssinns entbehrt, sondern darüber hinaus Migrant(inn)en auf unabsehbare Zeit als Randständige stigmatisiert. Die nötige Integration von Menschen, die hier zum Teil bereits in der dritten Generation leben, ist nicht oder nur in einem unzureichenden Maße möglich, solange die Bundesrepublik das Land der verleugneten Einwanderung bleibt. Nach dem Regierungswechsel 1998 ist die Debatte über Möglichkeiten und Grenzen der Zuwanderung voll entbrannt. Den entscheidenden Anstoß dafiir gab die Feststellung, dass "die Deutschen" längerfristig wenn nicht aussterben, so doch als Volk zunehmend "vergreisen" und dass "unserer" Wirtschaft schon heute Fachkräfte fehlen. Nach einer entsprechenden An­ kündigung von Bundeskanzler Gerhard Schröder auf der Computermesse CeBIT und einer Diskussion über Vor-und Nachteile seiner Initiative trat am 1. August 2000 die Green-Card-Verordnung in Kraft, wonach zunächst 10.000 ausländische IT-Spezialist(inn)en eine befristete Arbeitsgenehmigung und Aufenthaltserlaubnis bekommen sollen.

Taschenbuch 06/2012
kostenloser Standardversand in DE gewöhnlich ca. 4-5 Werktage (Print on Demand)

Die angegebenen Lieferzeiten beziehen sich auf den Paketversand und sofortige Zahlung (z.B. Zahlung per Lastschrift, PayPal oder Sofortüberweisung).
Der kostenlose Standardversand (2-5 Werktage) benötigt in der Regel länger als der kostenpflichtige Paketversand (1-2 Werktage). Sonderfälle, die zu längeren Lieferzeiten führen können (Bsp: Bemerkung für Kundenservice, Zahlung per Vorkasse oder Sendung ins Ausland) haben wir hier für Sie detailliert beschrieben.

Spenden icon Dank Ihres Kaufes spendet buch7 ca. 1,57 € bis 2,92 €.

Die hier angegebene Schätzung beruht auf dem durchschnittlichen Fördervolumen der letzten Monate und Jahre. Über die Vergabe und den Umfang der finanziellen Unterstützung entscheidet das Gremium von buch7.de.

Die genaue Höhe hängt von der aktuellen Geschäftsentwicklung ab. Natürlich wollen wir so viele Projekte wie möglich unterstützen.

Den tatsächlichen Umfang der Förderungen sowie die Empfänger sehen Sie auf unserer Startseite rechts oben, mehr Details finden Sie hier.

Weitere Informationen zu unserer Kostenstruktur finden Sie hier.

Inhaltsverzeichnis

¶Deutschland ist kein Einwanderungsland¶ - diesemDogma folgte die Ausländer- und Asylpolitik der konservativ-liberalenBundesregierungen seit 1982. Nach dem Regierungswechsel 1998 steht das Thema¶Zuwanderung¶ wieder auf der Tagesordnung. Einerseits ist dieAkzeptanz der Entwicklung zum Einwanderungsland überfällig und eineGrundvoraussetzung für die Verbesserung der Lebenssituation vonZugewanderten, andererseits wird Migration mit den ¶nationalenInteressen¶ begründet (z.B. die Einführung der Green Card) und von einerneuerlichen Offensive gegen das Recht auf Asyl begleitet. Das vorliegende Buch thematisiert, wie sich die ökonomische,politische und kulturelle Globalisierung, von der heute überall die Rede ist,auf Flucht und Migration auswirkt und in welcher Weise dieZuwanderungspolitik darauf reagiert.  Aus dem Inhalt:  Johan Galtung, Globale Migration Franz Nuscheler, Globalisierung und ihre Folgen Steffen Angenendt, Globalisierung und Wanderungsbewegungen  Ursachen von Flucht und Migration Christian P. Scherrer, Innerstaatlicher Konflikt, Ethnizität und Massengewalt Hamide Akbayir/Monika Morres, Hintergründe von Flucht und Migration am Beispiel derKurd(inn)en Annette Treibel, Migration als Form der Emanzipation? Motive und Muster derWanderung von Frauen  Der politische Umgang mit Flucht, Migration und Minderheiten inEuropa und den USA Claudia Roth/Mark Holzberger, Europäischer Flüchtlingsschutz heute Wolfgang Grenz, Die Ausländer- und Asylpolitik unter der rot-grünenBundesregierung Karen Schönwälder, ¶Fairer, faster and firmer¶: Einwanderungs- undFlüchtlingspolitik in Großbritannien Bernhard Santel, Einwanderungs- und Integrationspolitik in Deutschland und denUSA Gudrun Hentges, Minderheiten- und Volksgruppenpolitik inÖsterreich  Perspektiven einer multikulturellen Demokratie Anton Rütten, Globale Migration und integrationspolitischeHandlungsmöglichkeiten auf Landesebene am Beispiel Nordrhein-Westfalens Mark Terkessidis, Wir selbstsind die Anderen - Globalisierung, mu

Produktdetails

EAN / 13-stellige ISBN 978-3322951670
10-stellige ISBN 3322951677
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaften
Sprache Deutsch
Anmerkungen zur Auflage Softcover reprint of the original 1st ed. 2000
Editionsform Hardcover / Softcover / Karten
Einbandart Taschenbuch
Erscheinungsdatum 15. Juni 2012
Seitenzahl 292
Beilage Paperback
Format (L×B×H) 21,0cm × 14,8cm × 1,5cm
Gewicht 381g
Warengruppe des Lieferanten Sozialwissenschaften - Sozialwissenschaften allg.
Mehrwertsteuer 7% (im angegebenen Preis enthalten)
Bestseller aus dieser Kategorie

Sozialwissenschaften - Sozialwissenschaften allg.

Noch nicht das passende gefunden?
Verschenken Sie einfach einen Gutschein.

Auch hier werden natürlich 75% des Gewinns gespendet.

Gutschein kaufen

Was unsere Kunden sagen:

Impressum Datenschutz Hilfe / FAQ